Messedienst – Der Dress muss stimmen!

Ob Sie nun als Besucher oder auch als Austeller auf einer Messe sind, die Kleidung spielt immer eine überragende Rolle.

Es spielt dabei noch nicht einmal eine Rolle, ob es sich um eine kleine regionale Hausmesse oder um eine internationale Leitmesse handelt. Schließlich ist es genau der Ort, bei dem es um Sehen und Gesehen werden geht. Und wer will da schon in die Gefahr laufen sich bloß zu stellen!?

Als Aussteller haben Sie nur in den seltensten Fällen eine Wahl. Denn meist gibt der Chef oder der Leiter des Messe-Teams einen bestimmten Dresscode vor. Sollte es sich dabei nicht um firmeneigene Kleidung (wie z.B. Polo Shirts) im Corporate Design handeln, sondern um lediglich richtungsweisende Anforderungen (wie bspw. dunkler Anzug) haben Sie immer noch die Chance sich hier ein gutes Kleidungsstück zu gönnen und aus der Maße heraus zu stechen – oder zumindest nicht im Gegenteil negativ auf zu fallen.

Nicht selten kommt es vor, dass Herren sich an dieser Stelle unpassend kleiden – vor allem wenn sie im Tagesgeschäft nicht oft in direktem Kundenkontakt stehen. Einige Beispiele sind viel zu große Anzüge die meist aussehen als hätte man (oder im schlimmsten Fall noch die daheim gebliebene Frau) den Anzug passend für die nächsten 50 Jahre gekauft. Auch klassisch sind die „komischen“ Kombinationen aus farbigen Hemden mit einer entsprechenden Motiv-Krawatte. Den Rest geben dann nur noch bunten Socken, bei denen die Akzeptanz schon in der Freizeit nicht immer unkritisch gesehen wird, aber im Geschäftsalltag hat sie sicher nichts verloren. Letztlich aber auch die Wahl des mehr oder weniger passenden Schuhwerks lässt häufig auf ein nicht vorhandenes Stilbewusstsein schließen. Auch wenn das stundenlange Stehen und scheinbar endlose Wege durch die Messehallen die Füße schmerzen lassen – da müssen Sie diese paar Tage auch einfach mal durch – es kommen wieder bequemere Zeiten, versprochen! Ein Blick auf die Damenwelt mit ihren meist hohen und engen aber in der Hauptsache eleganten Schuhen, sollte Ihnen schon bewusst machen, wer es hier an dieser Stelle einfach auch besser hat. Und ganz nebenbei angemerkt, es gibt auch bequeme und gleichzeitig schicke Lederschuhe für Herren.

Doch auch bei unternehmensbedingter Messekleidung gibt es „Kleinigkeiten, bei denen Sie Stil beweisen können. Tragen Sie beispielsweise ein Firmenhemd mit eingesticktem Logo, muss ja nicht gleich ein altes T Shirt aus dem Kragen ranken. Tragen Sie einfach ein schön ausgeschnittenes Unterhemd – am besten nicht sichtbar. Und besonders die Firmen-Krawatten sind auch dazu geeignet gut gebunden zu sein,  selbstverständlich in der richtigen Länge (also abschließend zu Ihrem Gürtel, den Sie natürlich in jedem Fall in der gleichen Farbe wie Ihre Schuhe tragen)! Sind Sie hingegen angehalten einen kompletten Dress aus dem Firmenbestand zu tragen, achten Sie zumindest darauf, dass Ihnen die richtige und passende Größe zugeteilt wird. Sofern von Ihrem Arbeitgeber gestattet, darf da auch gern mal ein Schneider Hand anlegen um die Kleidung ein wenig mehr in die gewünschte und ansehnlichere Form zu bringen.

Als Besucher fallen Sie vielleicht im ersten Moment nicht so direkt auf. Seien Sie aber sicher, dass Sie der ein oder andere doch aus dem „Hinterhalt“ von oben bis unten scannt. Denn schließlich wartet eine Standbesetzung nur darauf einen neuen Gast zu empfangen. Und die dabei meist rumstehenden weiteren Mitarbeiter auf einem Messestand sind ganz sicher nicht immer davon abgeneigt auch mal zu schauen wer denn da mal wieder neues auf den Stand gekommen ist. Enttäuschen Sie Ihren Gastgeber also besser nicht.

Jedoch nicht ausschließlich der Dress ist für Messe-Besucher und das Standpersonal ausschlaggebend. Vernachlässigen Sie in keinem Fall eine entsprechende Hygiene und das passende Styling. Eine ordentliche Frisur und eine frische Rasur machen immer den besten Eindruck.

Auch wenn die meisten wohl kaum bewusst auf solche Aspekte achten werden, können Sie sehr sicher sein, dass das Unterbewusstsein Ihres Gegenübers den ein oder anderen Punkt Ihrer gesamten Ausstrahlung (und damit besonders die Ihres Outfits) abspeichern und bewerten wird.

Machen Sie es besser. Genießen Sie die neidischen Blicke (und wenn sie auch nur heimlich sind) Ihrer Kollegen, der Chefetage, der Besucher und sämtlicher weiteren Damen und Herren.