Stilvoll fliegen – aber nur Business!

Business Lounge

Flugreisen sind aus dem heutigen Geschäftsleben einfach nicht mehr weg zu denken. Und da scheint es nicht sehr abwegig, mal auf die verschiedenen Möglichkeiten bzw. Klassen zu schauen.

Momentan bieten die meisten Fluggesellschaften bis zu vier verschiedene Klassen an. Die günstigste Reiseklasse ist unbestritten die Economy Class. Die neueste „Erfindung“ der Airlines ist hingegen die sogenannte Premium Economy Class, wodurch für viele die lang ersehnte Zwischenstufe von Economy und Business Class geschaffen wurde. Die jedoch für Geschäftsreisende immer noch beliebteste Klasse ist und bleibt die klassische Business Class. Getoppt wird diese auch nur noch durch die hochklassige und eher sehr teure First Class. Die zusätzliche Unterteilung der Tickets in diverse Buchungsklassen hat damit übrigens nur bedingt zu tun. Die Buchungsklasse schafft nur noch zusätzliche eine Möglichkeit für die Airline auch innerhalb einer Klasse die Preise verschieden und flexibel gestalten zu können.

Warum nun aber auf einer Dienstreise den teuren Flug in der Business Class wählen?

Airport LoungeAusgeruht am Ziel anzukommen und auf der gesamten Reise die Chance zu haben ein wenig zu arbeiten sind wohl die am häufigsten aufgeführten Gründe der Reisenden. Aber auch der entsprechende Service kann sich sehen lassen. Alles beginnt schon bei der Ankunft am Flughafen. Mit dem entsprechenden Business Class Ticket schleichen Sie sich ganz entspannt an den Gelegenheitsfliegern und Touristen vorbei, indem Sie die von den Airlines speziell eingerichteten Business Class Schalter zum Check-In nehmen und anschließend statt beim Sicherheitscheck anzustehen die spezielle Fastlane in den Sicherheitsbereich nutzen. Und da geht es dann auch gleich weiter. Entsprechend eingerichtete Flughafen Lounges der jeweiligen Airlines bieten (für den der ein Business Class Ticket hat oder Vielflieger ist) einen entspannten Bereich mit kostenlosem WLAN, kostenlosen alkoholfreien und alkoholischen Getränken (von Wasser, Saft und Kaffee bis Spirituosen, Bier und Champagner) und einer kleinen Auswahl an Snacks oder diversen Gerichten. Sobald dann das Boarding ruft geht es stilecht weiter. Während die meisten Gäste nun auf das Betreten des Flugzeuges warten müssen, dürfen Sie mit Ihrem Business Class Ticket das Priority Boarding nutzen und noch vor allen anderen (ausgenommen natürlich den wenigen First Class Gästen) einsteigen. Erstmal den richtigen Sitzplatz in der übersichtlichen Business Class gefunden, wird man auch gleich von der zugeteilten Stewardess (oder dem Steward) freundlich und meist mit Namen begrüßt. Den Auftakt bietet dann die erste Champagner Erfrischung, gefolgt von einem exklusiven mehrgängigen Essen mit entsprechender Wein, Sekt oder gern auch Bier Begleitung. Ist dann der erste Hunger und Durst gestillt, kann man es sich in den komfortablen Sitzen, die sich meist einfach zu einem „Bett“ (zumindest ansatzweise) umfunktionieren lassen, bequem machen und einen der zahlreichen Filme anschauen. Die Auswahl des Entertainment Programms ist zwar auch Airline abhängig, aber meist deutlich umfangreicher als in den einfacheren Klassen der Economy oder Premium Economy Class. Und weil ja jeder das Sprichwort kennt: Wer zuerst einsteigen darf, darf auch als erster das Flugzeug wieder verlassen. Den Abschluss bietet dann die Ankunft am Flughafen. Nicht nur dass man vor den Gästen in der hinteren Economy Clas ganz entspannt aussteigen kann, sondern auch die (leider nur teilweise funktionierende) bevorzugte Abfertigung des Priority Gepäcks, sorgen für ein schnelles Verlassen des Flughafens – sofern man sich nicht noch schnell in einer der Welcome Lounges etwas frisch machen möchte.

Da nun aber nicht gleich Jeder Flieger eine vollausgestattete Business Class hat, beschränkt sich bei innerdeutschen und teilweise auch bei innereuropäischen Flügen das Sitz-Angebot im Flugzeug selbst auf einen freien Mittelplatz. So kommen Sie zwar nicht in den Genuss eines überaus bequemem „Sessels“ aber keinen direkten Nachbarn zu haben ist auch auf einem 1-3 Stunden Flug mal ganz angenehm.

Wer diesen Komfort und Service nutzen möchte, kann durchaus damit rechnen mal das 4 bis 5fache für den gleichen Flug in der Economy Class bezahlen zu müssen. Wer sich jedoch nicht auf nur eine Fluggesellschaft beschränkt und auch mal eine Zwischenlandung in Kauf nimmt, kann mittlerweile die Mehrkosten sehr deutlich reduzieren. Ein Vergleich bei verschiedenen Airlines und Flugportalen kann hier eine Menge Geld sparen.

Ob es nun einem das Geld Wert ist mit der Business Class zu fliegen muss jeder für sich selbst entscheiden. Wer es jedoch einmal ausprobiert hat, wird sicherlich auf einem der nächsten Flüge in der „Holzklasse“ sehn süchtig nach vorne in die Business Klasse schauen.